Bolonka zwetna - ein wenig zur Rassegschichte


Olympia von der Achalm

Kurze Rassegschichte

Vor mehr als hundert Jahren wurde die Rasse ausschließlich in Russland und in den Ländern der späteren Sowjetunion gehalten. Die Rasse heißt auf Russisch Цветная болонка (Zwetnaja Bolonka), was „farbiges Schoßhündchen“ (Bolonka = Schoßhündchen und zwetnaja = bunt) bedeutet.

Aus einer Farbvariante des Bolonka Franzuska wurde in der Sowjetunion eine eigene Rasse entwickelt. Während der Bolonka Franzuska weiß ist, gibt es die Bolonka Zwetna in vielen Farben und Farbkombinationen außer weiß.

Ab Mitte der 1980er-Jahre war die Rasse in der ehemaligen DDR populär. International erlangten weder der Bolonka Zwetna noch der Bolonka Franzuska die Anerkennung. Der Bolonka Zwetna ist unter dem Namen Русская Цветная Болонка (Russischer Bolonka Zwetna) von der Russischen Kynologischen Vereinigung RKF (Российская Кинологичская Фдерация) anerkannt.

Der Bolonka zwetna ist derzeit von der FCI noch nicht als Hunderasse vom Typ Bichon, die aus Russland stammt anerkannt.  Sie wird aber von der RKF anerkannt, die Russland in der FCI vertritt und von dieser in FCI-Gruppe 9 eingeordnet.  Seit Februar 2011 ist die Rasse auch in Deutschland vom VDH anerkannt. Die deutschen Züchter des Bolonka zwetna sind im Verband Deutscher Kleinhundezüchter organisiert.

history generated by VisualLightBox.com Bilder, welche die ersten Bolonka zwetna in Russland dokumentieren:

Die Bilder wurdem mir freundlicher Weise vom Kennel Nevskaya Uslada zur Verfügung gestellt...

Danke schön!

 

 

 

...eine noch junge Rasse

seit der "Wende" in Deutschland sind Bolonka zwetna-Züchter auch immer mehr in den den alten Bundesländern zu finden. Zuvor waren sie hauptsächlich in der DDR zu finden.